Ladenburg
Altstadt mit Charme inklusive Naherholung am Neckar

Ladenburg hat einiges zu bieten: die direkte Lage am Neckar, eine Jahrtausende alte Geschichte, die malerische Altstadt mit kleinen Geschäften und fantastische Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie.

Ladenburg: 2000 Jahre Geschichte am Neckar. Ein Ausflug, der sich lohnt.

Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung beim Leser haben könnte, ohne dass wir dafür beauftragt wurden!

Die Vielfalt der Stadt:
historisch, charmant und voller Freizeitmöglichkeiten

Ladenburg ist klein und idyllisch und bietet gleichzeitig so viele Freizeitangebote, dass wir das Städtchen immer wieder gerne besuchen. Die Möglichkeiten historische Stätten und Museen zu erkunden, durch die Altstadt zu bummeln, in den Grünanlagen und am Neckar zu Entschleunigen und gleichzeitig aktiv zu sein, sind ideal für eine kleine Auszeit zwischendurch. 


Am Kanzelbach in Ladenburg 

Ein Streifzug durch die Stadtgeschichte!
Ladenburg erkunden, mit oder ohne App 

Das historische Zentrum ist nicht sehr groß und man hat es zu Fuß schnell erkundet. Wer noch nie in Ladenburg war, kann der Beschilderung „Stadtrundgang“ folgen und so die Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust entdecken oder sich mit der App "Ladenburg inside"* auf eine digitale Zeitreise begeben. Die kostenlose App führt zu 16 Sehenswürdigkeiten und erzählt direkt am Ort des Geschehens die historischen Hintergründe, zeigt Fotos und teils 360-Grad-Ansichten.

Ladenburg Wassserturm und Carl Benz Villa mit Garage
Stadtvilla mit Garage von Carl Benz / Ladenburger Wasserturm 

Los geht´s am Rande der Altstadt. Hier ist der Wasserturm nicht zu übersehen. Noch bis ins Jahr 1991 versorgte der Wasserturm die Stadt mit Wasser. Leider ist er nicht frei zugänglich, aber der Heimatbund Ladenburg lädt regelmäßig zu Führungen ein.

Vom Wasserturm aus sind es nur wenige Schritte bis zum Benz Haus, einer weiteren Sehenswürdigkeit in Ladenburg. Hier lebte und wirkte der Erfinder des ersten Automobils, Dr. Carl Benz. Das repräsentative Stadthaus, mit der Garage im Stil eines alten Wehrturms, ist noch gut erhalten und kann besichtigt werden.   

 Landungssteg in Ladenburg am Neckar


Ein weiteres Highlight am Neckarufer, das ins Auge sticht, ist der begehbare Landungssteg.  Das mächtige Kunstobjekt aus Stahl wurde vom Frankfurter Bildhauer Professor Claus Bury geschaffen und bietet einen fantastischen Ausblick. Unterhalb des Stegs befindet sich die Schiffsanlegestelle für Ausflugsschiffe. 

Ladenburg
Kleine Stadt, große Geschichte

​Ladenburg ist eine der ältesten Städte Deutschlands, mit jeder Menge Geschichte. Die Ursprünge reichen vermutlich bis ins 3.Jahrtausend v.Chr. zurück. Nicht nur die Römer waren hier, auch viele andere Kulturen - und sie alle hinterließen ihre Spuren, die es bei einem Stadtspaziergang durch Ladenburg zu entdecken gibt. Die erste Blütezeit erlebte Ladenburg als es sich vom römischen Kastell zur Stadt (Lopodunum) - mit Stadtmauer, Marktplatz, Tempel, Theater, Thermen, Palästen - entwickelte. Das war bereits um 98.n. Chr. Aber auch nach dem Ende der römischen Herrschaft war Ladenburg zu allen Zeiten bedeutungsvoll, u.a. als Sitz der Wormser Bischöfe und später als kurpfälzische Oberamtsstadt. 

Marktplatz Ladenburg


Den besonderen Charme, den das malerische Städtchen versprüht, spürt man sobald man die Altstadt betritt. Ladenburg konnte bis heute sein mittelalterliches Ortsbild bewahren. Unser erster Weg führt stets zuerst zum Marktplatz mit dem Marienbrunnen und den hübschen Fachwerkhäusern aus dem 17.-18. Jahrhundert, hinter denen sich die St.Gallus Kirche erhebt. Wenn im Sommer Blumen die Altstadt schmücken und die Straßencafés und Restaurants ihre Tische aufstellen, ist es hier besonders schön. In den kleinen Gassen rund um den Marktplatz lassen sich weitere historische Häuser mit vielen bezaubernden Details, aber auch kleine Geschäfte und Restaurants erkunden. 

Museen
Römische Funde, Spielzeug und Oldtimer

Wer tiefer in die Stadtgeschichte eintauchen möchte, kann das im Lobdengau Museum. Auf vier Ebenen wird die Geschichte der Stadt - von der Vorzeit bis in die Gegenwart - gezeigt. Ein Ausstellungsraum widmet sich überwiegend den archäologischen Funden aus der Römerzeit. 

Im Bischofshof Ladenburg befindet sich das Lobdengau Museum
Das Lobdengau Museum befindet sich im ehemaligen Bischofshof 

Das Areal des Bischofhofes gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten, die Ladenburg zu bieten hat. Das Gebäude selbst ist eingebunden in die Reste der ehemaligen Stadtmauer. Das im Renaissance-Stil erbaute Gebäude wurde mehrfach umgebaut und restauriert. Sein heutiges Aussehen erhielt es in den 1970-er Jahren. Bei Restaurierungsarbeiten wurden Reste der manieristischen Bemalung (italienische Stilepoche 1560-1600) freigelegt, nach denen die Fassade rekonstruiert wurde. 

Das Automuseum Dr. Carl Benz liegt etwas abseits der Altstadt (ca.1,3 km) und befindet sich in den ehemaligen Hallen der Benz Fabrik. Das liebevoll gestaltete Museum zeigt vom ersten Laufrad über Motorroller der 50-er Jahre, alle möglichen historischen Mercedes Modelle bis hin zu legendären Rennwagen sowie Erinnerungsstücke der Familie Benz. Ein sehenswertes, kleines Automuseum, das nicht nur bei Oldtimerfans für glänzende Augen sorgt! 

Ein echter Geheimtipp ist das Ladenburger Spielzeugauktionshaus. Die Auktionsobjekte werden hier bis zu ihrer Versteigerung in Vitrinen präsentiert und können wie in einem Museum besichtigt werden.  Im angeschlossenen Café Antique lassen sich außerdem feine Leckereien in ungewöhnlichem Ambiente genießen.  

Lust auf Erholung und Aktivitäten?
Naherholungsgebiete Neckarwiese und Grüner Ring in Ladenburg

Ladenburg am Neckar mit Blick auf Neckarhause
Blick von Ladenburg nach Edingen-Neckarhausen 

Ladenburg ist nicht nur wegen seiner Sehenswürdigkeiten, sondern auch wegen seiner schönen Lage am Neckar und der vielen Freizeitmöglichkeiten ein beliebtes Naherholungsgebiet. Am Neckarufer ist man nie allein unterwegs. Die Ufer-Promenade ist umgeben von Wiesen und Feldern und herrlich zum Spazieren, Radfahren, Laufen und Inlineskaten. TIPP: Eine schöne Strecke führt vom Wasserturm ca. 3,5 Kilometer Richtung Süden zur Dossenheimer Schleuse mit Einkehrmöglichkeit in den Biergarten "Zum Anker".  

Paddeln im Januar auf dem Neckar bei Ladenburg  Hart im Nehmen! Wassersport im Winter auf dem Neckar bei Ladenburg
 

Für Familien mit Kindern ist das weitläufige Gelände der Neckarwiese mit dem kleinen Sandstrand ein einziges großes Freizeitgelände. Langeweile kommt hier nicht auf.  Enten, Schwäne und Schiffe beobachten, im Wasser planschen, Sandburgen bauen, Ballspielen (In der Nähe des Wasserturms gibt es zwei Fußballtore) oder beim Minigolf die Großen herausfordern. Der Skatepark - der einer der besten seiner Art in der Umgebung sein soll - und das Freibad mit Sprungturm lassen auch bei älteren Kindern keine Wünsche offen. 
 

Vom Drachenbootrennen bis Musik-Events - Sommer auf der Festwiese in Ladenburg 

 

Ladenburg: Kanzelbach, Losgraben und der Grüne Ring

Ein weiteres Erlebnis für Kinder und Naturliebhaber ist der Grüne Ring. Das ist ein  3,5 kilometerlanger Rundweg, der im Rahmen einer kleinen Bundesgartenschau angelegt wurde. Der Grüngürtel schließt zwei Bäche, den Kanzelbach (der in Ladenburg in den Neckar fließt) und den Losgraben sowie den Benzpark (am Wasserturm), den Waldpark (mit Teich, Bienenhotel, Spielplatz und Vogelvoliere) und die Neckarwiese ein. Hauptattraktion ist der Wasserspielplatz, auf dem Kinder nach Herzenslust plantschen, bauen, hüpfen und kreativ sein können. 

Der Kanzelbach, der im Odenwald entspringt und sich in Ladenburg seinen Weg in den Neckar bahnt ist zusammen mit dem Losgraben Teil des Naherholungsgebietes in Ladenburg 
 

Wann ist die beste Zeit für einen Ausflug nach Ladenburg?

Eigentlich immer, denn Möglichkeiten zum Zeitvertreib gibt es genug. Wie in jeder Stadt gibt es natürlich auch in Ladenburg Feste und Veranstaltungen, die besondere Besuchermagnete sind. Das wären der Sommertagsumzug im Frühjahr, das Drachenbootrennen und Open-Air-Veranstaltungen im Sommer, das Altstadtfest im September und der Weihnachtsmarkt in der Altstadt, an den Adventswochenenden.

Nützliche Hinweise 

Lobdengau-Museum:  Geöffnet Mittwoch, Samstag und Sonntag

 Automuseum Dr.Carl Benz: Geöffnet Mittwoch, Samstag und Sonntag
Ladenburger Spielzeugauktionshaus: Geöffnet Montag bis Freitag
 Cafè Antique: Dienstag bis Sonntag
Digitale Stadtführung
: Mit der App "Ladenburg Inside" bietet Ladenburg einen digitalen Rundgang durch die alte Römerstadt. Die App kann kostenlos im AppStore von Apple oder im Google Play Store heruntergeladen werden. 
Wasserturm Besichtigung: nach Voranmeldung beim Heimatbund Ladenburg
 Nextbike: Fahrradverleih-Station am Neckar 
Parkmöglichkeiten: Am Neckar gibt es ausreichend, kostenlose Parkmöglichkeiten 
 

Ladenburg
Sehenswürdigkeiten und Freizeit-Tipps auf einen Blick

Auf der Karte sind die Standorte der Sehenswürdigkeiten und Freizeit-Tipps in Ladenburg markiert. Ein Klick auf das Symbol  führt zu weitergehenden Informationen.

Die Stationen des "Historischen Stadtrundgangs" in Ladenburg führen zu folgenden Sehenswürdigkeiten: Wasserturm, Wohnhaus und erste Garage von Dr.Carl Benz, Spätrömischer Burgus, Rathaus, Domhof, Lobdengau-Museum, Römische Ruinen, Kirchen St.Sebastian und St.Gallus, Marktplatz, Römisches Forum, Jesuitenhof, Ehemaliges Antoniushospital, Martinstor, Hexenturm, Automuseum Dr.Carl Benz.


Werbung